Archiv

Diese Grauen Wände waren wirklich lebendig!

So Feiern gehen knn ja bei jedem ganz verschieden sein. Die einen hängen erst an der bar und dann in der Ecke, die andern an den lippen des Nächstbesten Typen und dann gibts da noch die, zu denen ich gehöre - die Tänzer! Ich trinke ja keinen Alkohol, tanze aber trotzdem die halbe Nacht durch... Ich liebe es einfach und ich find, wenn man lange, besser gesagt ne halbe Ewigkeit, nicht mehr Feiern war, dann rockt nichts besser als hohe Stiefel, gute Musik und viieiele gut gelaunte Leute auf der Tanzfläche! Mal wieder so richtig die Sau rauslassen ist total lustig... Und hinterher kann man immernoch behaupten, man war besoffen ;o)

 

1 Kommentar 14.4.08 22:15, kommentieren

Diese Grauen Wände waren wirklich lebendig!

So Feiern gehen knn ja bei jedem ganz verschieden sein. Die einen hängen erst an der bar und dann in der Ecke, die andern an den lippen des Nächstbesten Typen und dann gibts da noch die, zu denen ich gehöre - die Tänzer! Ich trinke ja keinen Alkohol, tanze aber trotzdem die halbe Nacht durch... Ich liebe es einfach und ich find, wenn man lange, besser gesagt ne halbe Ewigkeit, nicht mehr Feiern war, dann rockt nichts besser als hohe Stiefel, gute Musik und viieiele gut gelaunte Leute auf der Tanzfläche! Mal wieder so richtig die Sau rauslassen ist total lustig... Und hinterher kann man immernoch behaupten, man war besoffen ;o)

 

1 Kommentar 14.4.08 22:16, kommentieren

Gute Gespräche

Ein gutes Gespräch, am Besten noch mit einem guten Freund, ist eines der wertvollsten Dinge. Eines der schönsten Erlebnisse, die man mitnehmen kann. Einfach mitnehmen und nie wieder hergeben. Muss man ja auch nicht, Erinnerungen sind zum Glück auch das privateste, dass man erreichen kann.

Ich glaube, zu einem guten Gespräch gehört Tiefgang, Zeit und Vertrauen. Aber was ist das, Vertrauen? Zeit, das ist klar, das ist ein medium, an das alle Menschen, Tiere und Lebewesen unterworfen sind und das wir, damit wir damit rechnen können und sie in unsere steife welt pressen können, in sekunden und minuten in stunden und tage eingeteilt haben. aber vertrauen ist so irrational, so abstrakt...

Ohje, nun weiß ich ja, was mich heute nacht wachhält...

1 Kommentar 14.4.08 22:34, kommentieren